Wachet und Betet 2019

«Darauf kam Jesus mit ihnen zu einem Grundstück, das man Getsemani nennt, und sagte zu den Jüngern: Setzt euch hier, während ich dorthin gehe und bete! Und er nahm Petrus und die beiden Söhne des Zebedäus mit sich. Da ergriff ihn Traurigkeit und Angst und er sagte zu ihnen: Meine Seele ist zu Tode betrübt. Bleibt hier und wacht mit mir! Und er ging ein Stück weiter, warf sich auf sein Gesicht und betete: Mein Vater, wenn es möglich ist, gehe dieser Kelch an mir vorüber. Aber nicht wie ich will, sondern wie du willst. Und er ging zu den Jüngern zurück und fand sie schlafend. Da sagte er zu Petrus: Konntet ihr nicht einmal eine Stunde mit mir wachen? Wacht und betet, damit ihr nicht in Versuchung geratet! Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach.» –Mt 26,36-41

Auch 2019 war es wieder so weit: in der Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag fand in Sontheim wieder die «Wachet und Betet»-Aktion statt.
Wir starteten am Gründonnerstag, 18. April 2019, um 21 Uhr und beendeten die gemeinsame Nacht am Karfreitag, 19. April, gegen 7 Uhr.
Während der gesamten Nacht stand sowohl die Katholische Kirche in Sontheim als auch das anliegenden Gemeindezentrum für Programm, Stille und Gebet offen.

Das Motto «Wachet und Betet» steht über der Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag. Jesus ruft seine Jünger auf, in Dunkelheit und Schmerz an seiner Seite zu stehen. Dieser Aufforderung sind wir nachgekommen und verbrachten deshalb jene Nacht im Gebet an Jesu Seite.
Nähere Informationen zum Programm findest Du auf dem Flyer.

Die Aktion konnte auch online im Livestream mitverfolgt werden. Die Aufnahme des Streams wird bald auf YouTube verfügbar sein!